Hier finden Sie uns

Sg. Untersteinach-Bt.

Stefan Maisel
Hauptstr. 11
95466 Weidenberg

 

Rufen Sie einfach an

09278/8584 oder nutzen

Sie unser Kontaktformular.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Schützengesellschaft Untersteinach von 1952 e.V.
Schützengesellschaft Untersteinach von 1952 e.V.

Vereinschronik

02.05.1952

Vereinsgründung:
In der Gastwirtschaft Böhner (nunmehr Neuner - Zur Königsheide) in Untersteinach.
Insgesamt: 18 Mitglieder

Gründungsvorstandschaft:

1. Vorsitzender:

 

Christoph Fick

2. Vorsitzender

 

Adam Zeitler

Kassier:

 

Jochen Vietz

Schriftführer:

 

Michael Zapf

Schießwarte:

 

Alfred Wunderlich

   

Hans Fick

Beisitzer:

 

Konrad Ziegler

   

Ulrich Kuether

weitere Gründungsmitglieder:

Werner Adler, Heinz Hinz, Kurt Hinz, Georg Hörath, Reinhold Schmidt, Hans Schatz,Georg Singer jun., Ludwig Sommerer, Hans Ziegler, Fritz Ziegler

Sep. 1952

Endgültige Entscheidung der Mitgliederversammlung:
Vereinslokal ist die Gastwirtschaft Böhner (nun Neuner)

Dez. 1952

Beitritt zum Landesverband:
Bayerischer Sportschützenbund und Deutscher Schützenbund

Dez. 1952

Proklamation des 1. Schützenkönigs Hans Fick mit Adjutanten Alfred Kraiczi

Dez. 1952

bereits 34 Mitglieder

Jahr 1953

1. Hauptschießen des Vereins unter Beteiligung auswärtiger Schützenvereine

Jahr 1954

Wahl von Alfred Wunderlich zum 1. Vorsitzenden

Jahr 1954

Georg Hörath wurde als 1. des Vereins Gauschützenkönig

Jahr 1957

1. Gaumeisterschaft in Mannschafts- und Einzelwertung durch die Damenmannschaft mit:
Erika Maisel, Margarete Hirschmann, Friedl Kuether, Gertrud Benedikt

Jahr 1962

Heinz Müller wird zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt

10 Jahre nach der Gründung: der Verein hat jetzt 53 Mitglieder

Jahr 1969

Bildung einer eigenen Jugendabteilung
unter Leitung von Wolfgang Minier

Jahr 1970

Wahl von Christoph Raps zum 1. Vorsitzenden

Jahr 1972

Hermann Dörfler wird nun 1. Vorsitzender des Vereins

20-jähriges Vereinsjubiläum in der Gastwirtschaft Neuner

Jahr 1975

2. Gauschützenkönig des Vereins wird Hermann Dörfler

Jahr 1977

Festkommers 25 Jahre Schützengesellschaft Untersteinach
Jubiläumsveranstaltung im Vereinslokal Neuner mit Beteiligung der Nachbarvereine Weidenberg, Sophienthal und Warmensteinach

19.05 bis 22.05.1977
Erstes Schützenfest anläßlich des 25-jährigen Jubiläums unter der Schirmherrschaft des
1. Gauschützenmeisters Werner Rüger
Erstmalig auch ein großes Festzelt in Untersteinach mit Buntem Abend

Jahr 1979

Eintragung des Vereins in das Vereinsregister des Amtsgerichts Bayreuth unter Nr. 504

Jahr 1981

Beginn des Ausbaus einer neuen Schießanlage im Keller der Gastwirtschaft Neuner

Jahr 1982

Einweihungsschießen in der neuen Schießanlage in Anwesenheit des 1. Bürgermeisters vom Markt Weidenberg, Wolfgang Fünfstück.

Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Schützengesellschaft Untersteinach im Vereinslokal Neuner

Die Hundertergrenze ist erreicht. Der Verein zählt 112 Mitgleider

Jahr 1983

Erstmals Teilnahme des Vereins an den Rundenwettkämpfen des Schützengaus Oberfranken Süd

Jahr 1984

Übernahme der Patenschaft bei der Weihe der neuen Fahne der Schützengesellschaft Weidenberg

Herausgabe der 1. Schützenzeitung

Jahr 1987

Gaumeisterschaft in der Schülerklasse durch Simone Altmann in der Einzelwertung

28.05 bis 31.05.1987
Fahnenweihe der Schützengesellschaft Untersteinach
Schirmherr: MdB Ortwin Lowack
Die Patenschaft über die Vereinsfahne übernimmt der Schützenverein Schwanfeld/Ufr.
Eindrucksvoll der Gottesdienst zur Fahnenweihe umrahmt vom Gefangenenchor
Fahnenbraut zur Fahnenweihe war Tanja Dörfler

Erster Sieg im Vereins-Pokal

Jahr 1988

Gründung einer eigenen Theatergruppe mit erstem eigenen Theaterabend

Zweiter Sieg im Vereins-Pokal

Jahr 1989

Gründung der Böllergruppe durch Werner Weisheit

Die Damenmannschaft erzielt den 1. Platz in der Bezirksliga

Alles blickt stolz auf SIMONE ALTMANN, durch die unser Verein erstmals bei der Bayerischen und anschließend der Deutschen Meisterschaft in München vertreten ist

Carola Retsch nimmt sich der Jungschützen an, um mit ihnen erstmals die Weihnachtsfeier zu gestalten

Jahr 1990

Simone Altmann wird Siegerin bei der Bezirksmeisterschaft

Jahr 1992

MANUELA NIKLASCH wird als erste Frau Vorsitzende des Vereins

40-jähriges Vereinsjubiläum im Vereinslokal Neuner unter Teilnahme führender Vertreter aus Politik und Schützengau
Höhepunkt der Einmarsch aller noch lebenden Schützenkönige des Vereins

Aufstieg beider Rundenwettkampfmannschaften in die Gauoberliga bzw. Gauliga

 

Jahr 1996

Wieder Wechsel in der Vorstandschaft
KARL-HEINZ SINGER wird 1. Vorsitzender

Jahr 1997

Feier anlässlich des 45-jährigen Bestehens im Vereinslokal mit Jubiläumsschießen

Jahr 1998

Durchführung des 1. Dorffestes in Untersteinach am neuen Bolzplatz

Jahr 1999

10 Jahre Böllergruppe

Hermann Dörfler wird zum zweiten Mal Gauschützenkönig

Jahr 2000

Beginn mit den Vorbereitungen zum 50-jährigen Bestehen der
SCHÜTZENGESELLSCHAFT UNTERSTEINACH VON 1952 e.V.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sg. Untersteinach-Bt.